Hintergründe

Hintergründe zum Mittel- und osteuropäischen Programm (CEE)

Der Aufbau von Führungs-Fähigkeiten und -Kapazitäten der Zivilgesellschaft ist international von hoher Bedeutung, es gibt weltweit entsprechenden Bedarf – und z.T. ähnliche Herausforderungen.

Daher hat eine Gruppe engagierter Führungskräfte, Trainer und Mentor*innen aus Kanada, USA, Tschechien und der Slowakei ab 2013 das englischsprachige „CEE Leaders of Tomorrow“ Programm entwickelt und es seit 2015 vier Mal für Führungskräfte im mittel-osteuropäischen Raum durchgeführt.

Mit diesem Programm konnten bislang 65 zivilgesellschaftliche Führungskräfte aus 14 Ländern aus- und fortgebildet werden. 2017 wurde das Programm umfassend evaluiert. 2019 wurde beschlossen, Leaders of Tomorrow auch in anderen europäischen und außereuropäischen Regionen anzubieten.

Dieses deutschsprachige Premium-Fortbildungsprogramm für Führungskräfte in der D-A-CH – Region basiert auf dem Curriculum und der breiten Erfahrung des CEE-Programms. Beide Programme stehen in einem engen und permanenten Austausch und teilen die jeweiligen Erfahrungen. Das Trainer*innenteam ist z.T. identisch.